twitter youtube facebook linkedin email
Connect with:

BIM Blog

Die Autodesk BIM Interoperability Tools bieten umfangreiche Werkzeuge für die Prüfung und Klassifizierung Ihrer BIM Modelle. Sie wurden im Auftrag von Autodesk im Rahmen des BIM Mandats in UK entwickelt, bieten aber auch darüber hinaus Mehrwerte bei der täglichen Arbeit und Qualitätssicherung im BIM Prozess.

Die Werkzeuge bestehen aus 4 Modulen:

  • Classification Manager für Revit erleichtert das Arbeiten mit bestimmten Klassifizierungen, wie z.B. Uniformat oder Omniclass. Auch wenn es in DACH noch keine allgemeingültige Klassifizierung gibt, so kann der Classification Manager dennoch dafür verwendet werden, firmeninterne Klassifizierungssysteme zu verwalten. Hierzu muss einmalig eine Klassifizierungsdatei im Excel Format angelegt werden.
  • COBie Extension unterstützt Sie bei der Vorbereitung Ihrer BIM Modelle für die Übergabe an ein FM System nach dem COBie Standard. Diese Extension ist auch für Autodesk Navisworks verfügbar.
  • Model Checker für Revit erlaubt die Prüfung aller alphanumerischen Attribute Ihres Modells, wie z.B.
    • Ist ein bestimmtes Attribut ausgefüllt?
    • Enthält ein bestimmtes Attribut gültige Werte (z.B. eine bestimmte Schreibweise oder auch bestimmte Wortteile)
    • Entspricht der Brandschutzwert von Türen dem der Wände, in welchen sie verbaut sind (möglich für alle Parameter bzw. alle gehosteten Elemente)
    • ….
  • Model Checker Configurator lässt Sie intuitiv eigene Prüfprotokolle für den Model Checker erstellen, die anschließend firmenweit und projektunabhängig geteilt werden können.

Seit dem letzten Update können Sie alle oben genannten Werkzeuge auf einmal installieren und über eine eigene Registerkarte nutzen:

Eine Gesamtübersicht über die Änderungen in der neuen Version finden Sie im Downloadbereich unserer biminteroperability.com Website.

 

Google Translate

SUBSCRIBE

Für eine E-Mail Subscription bitte einfach auf den Briefumschlag klicken, E-Mail Adresse eintragen und über die Google Feedburner Nachricht bestätigen.

Aktuell in der Autodesk Community

Weitere Blogs

Revit-Dynamo-BIM
Ein Blog über Revit, Dynamo und Building Information Modeling von Oliver Langwich (D)

BIM and BEAM
Autodesk Blog zum Thema BIM im Ingenieurbau (E)

BIMagination
Autodesk Blog zum Thema Infrastruktur (E)

The official Revit Blog
Autodesk Blog zum Thema Revit (E)

RevitDE
Blog von Thomas Hehle rund um Ingenieurbau in Revit (D)

The Building Coder
Offizieller Blog von Jeremy Tammik rund um die Revit API

The Revit Kid
Blog und Videotutorials rund um Revit und Dynamo (E)

Featured Links

Lejla Secerbegovic

Lejla ist Architektin und bezeichnet sich selbst gerne als digitale Enthusiastin. Nach dem Architekturstudium an der TU Wien mit Schwerpunkt Architekturinformatik und digitale Medien konnte sie in diversen Architekturbüros in Wien, Köln und Aachen Erfahrungen in allen Leistungsphasen sammeln. Aus dem Wunsch heraus, die BIM und die Digitalisierung im Bauwesen voranzutreiben, wechselte sie 2012 zu einem großen deutschen Bauunternehmen als Revit- und BIM-Expertin. Lejla arbeitet seit 2015 als Technische Spezialistin für BIM bei Autodesk in München und bloggt über Revit, openBIM, Dynamo, generatives Design und Virtual Reality, sowohl hier als auch auf ihrem privaten Blog bim-me-up.com.

5 Comments

View by:
Most Recent Oldest
  1. Pingback: Revit Performance Dashboard mit Hilfe der BIM Interoperability Tools und Power BI - BIM Blog

  2. AvatarerguenBPZER

    0

    0

    Hallo. Ich würde gerne die Ergebnisse aus dem Model Checker in PowerBI abbilden, nach dem Beispiel von diesem Video von BIM Interoperability Tools selbst: https://www.youtube.com/watch?v=_DBky01uRq4

    Leider bekomme ich für die Fehlermeldungen in PowerBI:
    “Report Dates
    Ladevorgang wurde aufgrund eines Fehlers beim Laden einer vorherigen Tabelle abgebrochen.”

    “Multi-Date Check Results
    Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden, da die Enumeration nicht genügend Elemente enthielt.”

    keine Lösung. Vielleicht hat jemand eine Lösung parat?

    Verzweifelt, mit freundlichen Grüßen

    1. Lejla SecerbegovicLejla Secerbegovic (Post author)

      0

      0

      Hallo, die Fehlermeldung kommt mit nicht bekannt vor – auf der AU letzte Woche gab es auch einen eigenen Vortrag zu diesem Thema, leider sind die Videos noch nicht online, aber eventuell helfen auch das Handout / Präsentation? https://www.autodesk.com/autodesk-university/class/Revit-Dashboards-Cheap-and-Easy-Way-2019
      Andernfalls wäre es klasse, wenn Sie das Problem etwas genauer beschreiben (welche Daten genau werden ausgewertet / am besten auch Screenshots beifügen) und es auf dem deuschsprachigen Forum posten: https://forums.autodesk.com/t5/revit-deutsch/bd-p/3542
      Vielen Dank!

  3. AvatarwtMarkus

    0

    0

    und wo bleibt der DWG Exporter?

    1. Lejla SecerbegovicLejla Secerbegovic (Post author)

      0

      0

      Der DWG Exporter bleibt eine eigene Erweiterung und wird bald auch für Revit 2019 verfügbar sein – leider gab es ein paar Verzögerungen bei der Portierung, was wir bei den nächsten Updates versuchen zu vermeiden. Danke für die Geduld!