twitter youtube facebook linkedin email
Connect with:

Autodesk Pressecenter Deutschland

Deutsches Ingenieurunternehmen Schüßler-Plan unter den Finalisten der AEC Excellence Awards 2019

André Pechmann
September 9, 2019
  • Die Finalisten für die Architekturpreise AEC Excellence Awards stehen fest
  • Die Ingenieurgesellschaft Schüßler-Plan in ARGE mit SSF Ingenieure ist mit dem Projekt „Westendbrücke, Berlin“ unter den Finalisten
  • Die Gewinner werden im Oktober 2019 bekannt gegeben

Die Finalisten der achten AEC Excellence Awards 2019 stehen fest. Die mit unabhängigen Experten besetzte Jury wählte aus über 230 eingereichten Projekten aus den Bereichen Infrastrukturplanung, Bauplanung und Bauausführung die besten 27 Bewerbungen aus. Sie alle stehen exemplarisch für den fortschrittlichen Einsatz von Technologien und Prozessen, die die Arbeitsweise in der AEC-Branche langfristig produktiv verändern.

Schüßler-Plan unter den Finalisten

Unter den Finalisten ist auch die Berliner Ingenieurgesellschaft Schüßler-Plan in ARGE mit SSF Ingenieure mit dem Infrastrukturprojekt „Westendbrücke, Berlin“. Ziel des hochkomplexen Projekts ist der Abbau der bestehenden Brücke und der anschließende Neubau mit einer Länge von 157 Metern, sechs Stützbauwerken und vier zusätzlichen Verkehrszeichenbrücken. Grund für den Ersatzneubau sind Tragfähigkeitsdefizite des bestehenden Bauwerks, das aktuell provisorisch unterstützt wird.

Die Westendbrücke befindet sich in einem Abschnitt der A100 in Berlin, die bundesweit als eine der am stärksten belasteten Autobahnen gilt. Die Nutzung darf daher zu keinem Zeitpunkt wesentlich eingeschränkt werden. Die Herausforderung dieses Projekts ist es daher, eine bautechnisch umsetzbare und genehmigungsfähige Lösung zu finden, die gleichzeitig auch weitere komplexe, städtische Randbedingungen berücksichtigt.

Für die Erstellung eines Lösungsentwurfs griff Schüßler-Plan unter anderem auf Revit, Civil 3D und Navisworks von Autodesk zurück und nutzte das openBIM-Konzept für einen reibungslosen Datenaustausch und die Koordination zwischen allen Projektbeteiligten – somit waren alle Beteiligten jederzeit auf dem gleichen Stand bezüglich der komplexen Bauabläufe. Auch der Nachweis einer minimalen Verkehrseinschränkung während der Bauzeit wurde dank BIM und 4D-Bauablaufsimulation ermöglicht. Die Fertigstellung der Brücke ist 2023 geplant.

Bekanntgabe der Gewinner im Oktober 2019

Die Gewinner werden im Oktober 2019 auf einer exklusiven Veranstaltung bekannt gegeben und im November auf der Autodesk University Las Vegas 2019 prämiert. Gesponsert werden die Architekturpreise unter anderem von Autodesk, Construction Dive, SmartCities Dive und Informed Infrastructure.

Die Auszeichnung des „Innovator of the Year“ wird auch in diesem Jahr wieder an eine Einzelperson vergeben. Der Preis ehrt eine Person, die durch die revolutionäre Nutzung von Technologien und Prozessen effizienteres und produktiveres Arbeiten ermöglicht und so maßgeblich an der Weiterentwicklung der Branche beteiligt ist. Dazu gehören insbesondere die Konstruktion und Umsetzung von intelligenten Stadtmodellen und anpassungsfähigen Gebäuden sowie infrastrukturelle Planungsvorhaben.

Das Preispaket der Hauptgewinner in jeder der Kategorien enthält unter anderem eine Reise zur Autodesk University Las Vegas 2019, die Berichterstattung in internationalen Medien, eine gesonderte Erwähnung des Projekts auf www.autodesk.de und umfassende Werbemaßnahmen in den sozialen Medien. Darüber hinaus bekommen die Gewinner eine eigens angefertigte Trophäe sowie ein Logo als besondere Anerkennung ihrer Leistung.

Unter https://excellenceawards.autodesk.com können Sie alle Finalistenprojekte einsehen.

 

Bei Interesse an weiterem Bildmaterial sprechen Sie uns gerne an unter Autodesk_Germany@edelman.com.

Auf dem Laufenden bleiben

Folgen Sie uns bei Facebook und Twitter oder abonnieren Sie uns per RSS oder Mail.

AutoCAD blog Facebook AutoCAD Blog Twitter

Featured Links

André Pechmann

0 Comments