twitter youtube facebook linkedin email
Connect with:

BIM Blog

Generatives Design mit Dynamo und Refinery

Hinter Refinery (beta) verbirgt sich die neueste Autodesk Entwicklung im Bereich generatives Design – und der Nachfolger von Fractal. Während es sich bei Fractal um einen Cloud Dienst handelte, ist Refinery so optimiert, dass die Berechnungen lokal durchgeführt werden können. Um Refinery zu installieren, können Sie sich hier für das Beta Programm anmelden.

Sobald Sie Refinery installiert haben, stehen Ihnen die entsprechenden Funktionen in Dynamo 2.0x zur Verfügung. In den folgenden Videos sehen Sie, für welche Aufgaben Refinery genutzt werden kann.

Planung und Optimierung von Tragwerken:

 

Entwurfshilfe durch Optimierung von Geschossanzahl / Geschossfläche / Fassadenfläche:

 

Optimierung von Paneelen:

Visuelle Programmierung mit Dynamo

Dynamo ist eine openSource Plattform für die visuelle Programmierung und ein fester Bestandteil von Revit.
Mit Hilfe von Dynamo können Sie komplexe Geometrien erzeugen, parametrische Systeme aufbauen, Berechnungen durchführen, Daten mit externen Datenbanken bi-direktional synchronisieren oder auch auf die Revit API zugreifen und Arbeitsabläufe automatisieren.

  Aktuelle Dynamo Version herunterladen

Dynamo in Aktion

Deutschsprachige Video Tutorials

Featured Links

Lejla Secerbegovic

Lejla ist von digitalen Technologien begeisterte Architektin und arbeitet seit Mai 2015 als Technical Specialist mit Schwerpunkt BIM bei Autodesk in München. Sie absolvierte ihr Architekturstudium an der TU Wien mit Schwerpunkt Architekturinformatik und digitale Medien. Nach ihrem Diplom in 2006 war sie in diversen Architekturbüros in Wien, Köln und Aachen tätig und konnte Erfahrungen in allen Bereichen der HOAI sammeln. 2012 wechselte sie zu einem großen deutschen Bauunternehmen als Revit- und BIM-Expertin. Sie bloggt über Revit, Dynamo und Virtual Reality, sowohl hier als auch auf ihrem privaten Blog bim-me-up.com. Ihre Freizeit verbringt sie als leidenschaftliche Weltenbummlerin, den Finger immer am Abzug ihrer Kamera.

0 Comments