twitter youtube facebook linkedin email
Connect with:

BIM Blog

Revit 2020.1 mit vielen neuen Funktionen ab sofort verfügbar

Jochen Tanger
23/08/2019

Wir freuen uns, Ihnen die neueste Revit-Punktversion 2020.1 vorzustellen, die einige neuen Funktionen und Optimierungen enthält. Viele der in Revit 2020.1 enthaltenen Verbesserungen stammen direkt aus Ihrem Feedback. Ihre Ideen und Wünsche auf der Revit Idea Station beeinflussen, wie Autodesk die Revit Roadmap entwickelt und priorisiert.

Wenn Sie ein Abonnement für Revit oder die Architecture, Engineering, and Construction Collection haben, können Sie ab sofort über Ihr Autodesk-Konto auf Revit 2020.1 zugreifen und es installieren. Das Dateiformat von Revit 2020 bleibt natürlich gleich, dieses wird erst mit der Version 2021 wieder gewechselt.

Hier eine Übersicht der Neuerungen

Das Hauptaugenmerk bekommt Revit MEP, weil es hier eine wesentliche Verbesserung gibt, die MEP Systemanalysefunktionen

TGA Ingenieure können jetzt auf neue Funktionen zurückgreifen, welche den Entwurf und die Analyse von HLS-Systemen komplett ins BIM-Modell integrieren. Es ist jetzt möglich, am gleichen Modell die Berechnung durchzuführen, ohne ein redundantes analytisches Modell aufbauen zu müssen.

Die Systemanalyse bietet eine schnelle, einfache und flexible Möglichkeit, um alle Hauptkomponenten und Ihre Zusammenhänge auszuwählen, ohne diese physikalisch modellieren zu müssen. Hierzu gibt es noch einmal einen separaten Blogeintrag auf dem englischen Autodesk Revit Blog.

Stromkreise verschieben: Für Elektroplaner kann mit dem Befehl Verschieben nun ein ausgewählter Stromkreis oder die ausgewählte Stromkreisgruppe an einen schon “belegten” Zielort verschoben werden, indem er die Position der Stromkreise tauscht und damit die Verwaltung von Stromkreisen innerhalb eines Verteilers vereinfacht.

 

Neue Funktionen, die von unseren Kunden gewünscht wurden:

Der BIM 360 Design Sync Aktivitäts Indikator verbessert die Zusammenarbeit in Revit mit einfachen Symbolen und Benachrichtigungen über den Synchronisierungsstatus für gemeinsam genutzte Cloud Modelle. Neben dem Status wird z.B. auch der Benutzername der Person angezeigt, die gerade mit dem zentralen Modell synchronisiert.

Die Funktion Streifenzeilen in den Bauteillisten ist eine neue Option, die die Anzeige der Listen vereinfacht, indem sie es Ihnen ermöglicht, abwechselnde Zeilen farbig zu gestalten oder zu schattieren. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie mit großen Tabellen arbeiten.

Ein verbessertes Menü beim Fixieren von Wänden z.B. an Decken merkt sich nun die ausgewählte Einstellung und ermöglicht es Ihnen, die ständige wiederholende Benachrichtigung, ob Wände fixiert werden sollen, auszuschalten.

Nach der Unterstützung von Sketchup 2018 Dateien mit 2020 werden ab sofort auch Trimble® SketchUp® 2019 Dateien für den Import und Verlinkungen unterstützt.

Für einen besseren Workflow mit verlinkten Dateien wird mit Revit 2020.1 der Vermessungspunkt und Projektbasispunkt der verknüpften Modelle im Hauptmodell angezeigt. Damit können Sie viel schneller sehen, ob beide Projekte richtig positioniert sind und die gleichen Koordinaten nutzen.

Erweiterte Kontrolle über den Bewegungspfad
Mit der Funktion “Bewegungspfad”, die in Revit 2020 veröffentlicht wurde, können Anwender den kürzesten Weg zwischen zwei Punkten in einem Gebäude analysieren, um den Grundriss für kurze Laufwege oder Fluchtpläne zu optimieren. Revit 2020.1 bietet zusätzliche Verbesserungen, die Ihnen mehr Kontrolle über den Pfad und die Auswertung geben.

Die Parameter “von Raum” und “zu Raum” zeigen nun die Räume an, in denen der Bewegungspfad beginnt und endet. Diese Parameter können auch in Bauteillisten angezeigt und auch beschriftet werden.
Passen Sie den Start- und Endpunkt des Bewegungspfades an, indem Sie die Punkte einfach an ihre neue gewünschte Position ziehen; der Pfad wird anschließend automatisch aktualisiert.
Um schneller zu erkennen, welche Objekte als Hindernisse beim Bewegungspfad aktiviert wurden, können Sie ab sofort den Modus “Hindernisse anzeigen” verwenden, der diese dann in orange markiert.

Verbesserungen im Bereich der Bewehrungen

Revit 2020.1 enthält mehrere neue Funktionen, die es Ihnen erleichtern, Bewehrungsstäbe zu modellieren und Änderungen vorzunehmen.

Neue intelligente Abhängigkeiten für Bewehrungen und Bewehrungsverlegungen
Bewehrungen mit Standard Biegeformen und Bewehrungsverlegungen können ab sofort sehr intelligent und parametrisch untereinander in Abhängigkeit gebracht werden, unabhängig vom Typ der Biegeform oder dem Verlegestil. Hierdurch wird einmal die Bewehrungserstellung insgesamt viel effizienter. Zusätzlich wird die Nacharbeit und mögliche Fehler bei allen Änderungen enorm reduziert, da definierte Abstände zwischen den verschiedenen Bewehrungen erhalten bleiben.

Intuitive Darstellung und Bearbeitung der Bewehrungs-Abhängigkeiten
Die Bearbeitung von Bewehrungs-Abhängigkeiten ist jetzt viel intuitiver geworden. Stabenden können nun einfacher in 2D und 3D mit Griffen verändert und Ziele leichter gewählt werden, vor allem dank einer neuen graphischen Auswahl der verschiedenen Optionen. Anwender können Abhängigkeiten einfach per Klick oder der Leertaste auf der Tastatur anpassen bzw. wechseln. Neue Tooltips in der Statusleiste und neue Symbole erleichtern und beschleunigen zusätzlich die Bearbeitung.

Performanceverbesserung bei der Bearbeitung von Bewehrungs-Abhängigkeiten
Die Bearbeitung von Bewehrungs-Abhängigkeiten wurde ebenfalls verbessert. Gerade bei komplexen Massivbauelementen und Bauteilen mit hohem Bewehrungsgrad wird die nachträgliche Bearbeitung der Bewehrung  (z.B. Ändern der Abstände oder der Schalkanten) mit Revit 2020.1 wesentlich schneller ausgeführt.

Doppelwände ab sofort für Fertigbeton-Erweiterung verfügbar
Doppelwände sind nun Teil der kostenlosen Fertigteil-Erweiterung, welche ebenfalls ab sofort verfügbar ist. Die Doppelwände können ähnlich konfiguriert und für die Fertigung vorbereitet werden, wie die schon bisher vorhandenen Elemente der Erweiterung. Sie finden die mehrsprachige “Autodesk® Structural Precast Extension für Revit® 2020” in Ihrem Autodesk Account.

In einem separaten Blogeintrag werden wir noch einmal speziell auf die Erweiterung mit den Neuigkeiten eingehen.

Diesen Beitrag können Sie auch auf Englisch im Original lesen, auf dem offiziellen Autodesk Revit Blog.

Google Translate

SUBSCRIBE

Für eine E-Mail Subscription bitte einfach auf den Briefumschlag klicken, E-Mail Adresse eintragen und über die Google Feedburner Nachricht bestätigen.

Aktuell in der Autodesk Community

Weitere Blogs

Revit-Dynamo-BIM
Ein Blog über Revit, Dynamo und Building Information Modeling von Oliver Langwich (D)

BIM and BEAM
Autodesk Blog zum Thema BIM im Ingenieurbau (E)

BIMagination
Autodesk Blog zum Thema Infrastruktur (E)

The official Revit Blog
Autodesk Blog zum Thema Revit (E)

RevitDE
Blog von Thomas Hehle rund um Ingenieurbau in Revit (D)

The Building Coder
Offizieller Blog von Jeremy Tammik rund um die Revit API

The Revit Kid
Blog und Videotutorials rund um Revit und Dynamo (E)

Featured Links

Jochen Tanger

Jochen Tanger ist seit 2003 bei Autodesk in München als Technical Sales Specialist für die Region Central Europe tätig. Er betreut die Autodesk Vertriebspartner und Kunden im Bereich Architektur und Bauwesen mit Schwerpunkt aller Building Information Modeling (BIM) Lösungen, vor allem Revit und BIM360. Nach seinem Bauingenieurwesen Studium an der FH Nordostniedersachsen, Fachrichtung Umwelttechnik, war Jochen als IT Specialist im CAD Bereich bei IBM tätig, bevor er zu Autodesk wechselte. In seiner Freizeit ist Jochen am liebsten in den Bergen unterwegs; im Sommer zum Mountainbiken und in Klettersteigen, im Winter zum Skifahren und Langlaufen.

0 Comments