twitter youtube facebook linkedin email
Connect with:

BIM Blog

Im März hat unser BIM 360 Produkte-Team viele weitere Verbesserungen und Neuerungen für unsere Kunden veröffentlicht. Diesmal wurde ein starker Fokus auf die folgenden Themenbereiche zur Verbesserung gelegt:

  • Neue Suchmöglichkeiten im Dokument Management, inkl. dem Suchen nach benutzerdefinierten Attributen
  • Erweiterung auf das DWG Datei-Format in der Planungszusammenarbeit
  • Verbessertes Nutzererlebnis bei Qualitätskontrollen mit Checklisten
  • Mehr Daten und Vorlagen für die Auswertung der Daten in BIM 360 mit PowerBI

Doch alles der Reihe nach …

 

BIM 360 Document Management

Suche nach Dokumenten und Verwaltung von benutzerdefinierten Attributen

In BIM 360 Dokument Management wurden weitere Verbesserungen beim Suchen und Filtern von Dokumenten und Plänen eingeführt – als auch zu der Verwaltung von benutzerdefinierten Attributen.

Einige der Verbesserungen sind zunächst nur bei Projekten, die im September 2020 und später erstellt wurden, verfügbar. Früher erstellte Projekte werden von uns in den kommenden Monaten indexiert um auch bei diesen Projekten die gleichen Such- und Filterfunktionen zu bieten.

Verbesserte Suche

Die Suche nach Dokumenten und Plänen auf BIM 360 kann jetzt anhand von Attributen verfeinert werden.

Filtern nach benutzerdefinierten Attributen

Document Management Nutzer können jetzt Suchergebnisse nach bestimmten Attributen und Werten filtern und somit relevante Informationen schneller finden. Um nach benutzerdefinierten Attributen zu suchen, muss der Filter neben der Suchleiste, aktiviert sein.

Hinweis: Zunächst nur für Projekte verfügbar, welche ab September 2020 erstellt wurden.

Suchergebnisse werden hervorgehoben

Damit Nutzer schneller erkennen, wo der Suchtext gefunden wurde, werden die Ergebnisse bei der Suche hervorgehoben.

Bei der Suche können wahlweise die Unterordner miteingeschlossen oder ausgeschlossen werden.

Hinweis: Zunächst nur für Projekte verfügbar, welche ab September 2020 erstellt wurden.

Vergangene Suche wiederholen

Beim Klicken in der Suchleiste werden die letzten 5 Suchbegriffe angezeigt, sodass die Suche schneller und effizienter erfolgt.

Verwaltung von benutzerdefinierten Attributen

BIM 360 Projekt Administratoren können jetzt projektbezogene Attribute für Dokumenten über die neue Einstellungsseite für Attribute leichter verwalten als auch weitere Attribute hinzufügen oder bestehende Attribute entfernen.

Hinweis: Zunächst nur für Projekte verfügbar welche ab März 2021 erstellt wurden.

 

Zusätzlich können Projekt Administratoren im Projektdateien-Ordner die Attribut-Spalten zur Standardanzeige in einer bestimmten Reihenfolge einstellen. Nutzer können nachträglich die Ansicht individuell anpassen.

 

Aufgaben

Aufgaben-Zusammenfassungs Bericht

Der Inhalt des Berichts ‚Aufgabenzusammenfassung‘ kann neu auch gruppiert ausgegeben werden, und zwar nach dem Standort, der zugewiesenen Firma und dem Typ.

Wahlweise können neu auch die benutzerdefinierten Eigenschaften einbezogen werden.

Mobile App

Zoomen beim Erfassen von Fotos

Mobile Nutzer können neu beim Aufnehmen eines Fotos – zum Beispiel als Anlage zu einer Aufgabe oder bei einer Checkliste – näher zoomen. So können die Details des aufzunehmenden Objekts hervorgehoben werden und klarer kommuniziert werden.

 

BIM Collaborate Pro

früher bekannt als ‚BIM 360 Design‘.

Unterstützung für DWG Dateiformat

Projekt-Teams können neu auch DWG Zeichnungen, wie Landschafts- und Umgebungsplanungen, in die ganzheitliche Planungszusammenarbeit mit Design Collaboration einbezogen werden. Dies ermöglicht eine bessere Kontrolle über den Modell-Austausch, die Referenzierung und Planung. Die Neuerungen in der Übersicht:

  1. Zusätzlich zu Revit und IFC Dateien wird das DWG Dateiformat unterstützt im Design Collaboration
  2. Verwalten Sie auch die DWG Dateien als Pakete in der Zeitachse
  3. XREFs werden unterstützt (DREFs – also Datenreferenzen von Civil 3D – werden zurzeit noch nicht unterstützt)

DWG für Design Collaboration wird innerhalb des Teambereichs, der Zeitachse und Paketablauf auf die gleiche Weise unterstützt wie Revit- und IFC-Dateien.

XREFs oder externe Referenzen werden unterstützt!

Sie können XREFs umschalten, um sie im Projektmodell anzuzeigen, XREFs in Paketen freizugeben und verknüpfte XREFs bei Bedarf einzuschließen.

 

BIM 360 Field Management

Checklisten

Dokumente verknüpfen – in der mobilen App

Bereits früher konnte man in der Web-Oberfläche bei Checklisten Dokumente aus BIM 360 Document Management verknüpfen. Neu ist dies nun auch in der mobilen App „BIM 360“ möglich. Und zwar gleichwohl auf Stufe Checkliste sowie bei einem einzelnen Element.

Vorgabe-Zuweisung

Wenn dieselbe Checkliste jeweils durch dieselbe Person, Rolle oder Firma ausgefüllt wird, kann dies als Vorgabe neu bei der Checklisten Vorlage definiert werden. Dies spart viel Zeit bei der Zuweisung der Checklisten, da dies nicht jedes Mal manuell gemacht werden muss.

Unterschriften im Web-Browser

Unterschriften bei Checklisten werden in der Regel vor Ort nach der Prüfung auf dem mobilen Gerät gegeben. In einigen Fällen ist dies nicht möglich, da die Person überhaupt nicht vor Ort anwesend ist. Für genau diese Szenarien haben wir neu die Möglichkeit geschafft, eine Unterschrift auch in der Web-Oberfläche zu geben bei den Checklisten – das war früher nur in der mobilen App möglich.

Checklisten-Zusammenfassung im Excel-Dateiformat

Die Übersicht der Checklisten kann neu neben dem PDF-Dateiformat auch in das XLSX-Dateiformat exportiert werden. Die Option dazu wird im Insight Modul unter den Berichten angezeigt:

Hinweis: die Berichte – auch im XLSX-Dateiformat – können weiterhin automatisiert (zeitgesteuert) von BIM 360 an Projektmitglieder versendet werden.

Zusätzliche Filtermöglichkeiten bei den Checklisten Berichten

Um effektiver die gewünschten Checklisten im Zusammenfassungs- und Detail-Bericht ausgeben zu können bietet BIM 360 neu weitere Eigenschaftenfilter.

  • Standort: mit den Checkboxen können neu mehrere Standorte ausgewählt werden
  • Zugewiesen an: Auswahl der zugewiesenen Mitglieder, Rollen oder Firmen
  • Archiviert: Wahl ob nur aktive oder bereits archivierte Checklisten enthalten sein sollen

Bautagebuch

Neue Berechtigungsebene ‚Ersteller‘

Eine neue Berechtigungsebene ‚Ersteller‘ wurde für Bautagebücher eingeführt. Somit haben Generalunternehmen bei komplexen Projekten eine bessere Kontrolle über die Bautagebücher die seitens verschiedenen Subunternehmen die am Projekt mitwirken, bearbeitet werden.

Die bestehenden Berechtigungsebenen ‚Manager‘ (diese höchste Berechtigungsebene erlaubt es weiterhin alle Protokolle im Projekt bearbeiten und publizieren zu können) und ‚Viewer‘ (können alle Protokolle im Projekt anzeigen) wurde jetzt um eine dritte Ebene ‚Ersteller‘, erweitert.

Nutzer mit der Berechtigungsebene ‚Ersteller‘ können ihre eigenen Protokolle erstellen und auch nur die Protokolle der eigenen Firma anzeigen.

Die Berechtigungsebene ‚Ersteller‘ kann durch den Projekt-Administrator in den Field Management Einstellungen vergeben werden.

Wichtige Hinweise:

  • Wenn einem Nutzer die Ebene ‚Ersteller‘ zugewiesen wurde aber keiner Firma wird der Nutzer nur eigene Protokolle sehen können.
  • Wenn ein Nutzer ‚Viewer‘ und ‚Ersteller‘ Rechte hat wird der Nutzer beide Berechtigungen behalten. Das bedeutet, dass der Nutzer alle Protokolle anzeigen kann (auch die der anderen Firmen), jedoch nur die der eigenen Firma bearbeiten kann.

 

Bautagebuch-Detail Bericht

BIM 360 Build Projekt-Adminstratoren können neu aufgrund der Bautagebucheinträge einen Zusammefassungsbericht als PDF Datei herunterladen und diesen nach Firma und Datum gruppieren. Dies erlaubt Teams, Arbeitszeiten und Personal auf der Baustelle im Auge zu behalten und hilft Subunternehmer-Zahlungen leichter zu prüfen und zu verwalten.

 

Assets

Öffentliche APIs sind jetzt als Beta Version verfügbar

Die APIs für Assets sind jetzt als Beta Version verfügbar.

Die BIM 360 Assets API bietet Anzeige und Schreib-Zugriff auf die Daten in BIM 360 Assets Modul. Mit Assets können Sie leichter eine Bestandsliste der Bauteile führen, Abnahmen durchführen, Fehler dokumentieren und Bauteilbezogene Aufgaben schneller finden und beheben.

Mit der API können Sie:

  • Erstellen und Aktualisieren von Asset-Datensätzen, einschließlich benutzerdefinierter Attribute. Sie können entweder einzeln oder im Stapel-Modus auf Datensätze zugreifen.
  • Filtern von Assets beim Auslesen von Datensätzen (z.B. Abrufen von Assets die seit einem bestimmten Datum geändert wurden).
  • den Asset-Status lesen und aktualisieren. Der Lesezugriff bietet auch einen Stapel-Modus an.
  • Lesen, erstellen und aktualisieren benutzerdefinierter Attributdefinition in den Projektadministratoreinstellungen, einschließlich der Möglichkeit benutzerdefinierte Attributen für eine bestimmte Kategorie festzulegen. Sie können auch mehrere benutzerdefinierte Attributdefinitionen im Stapel-Modus in einem API-Aufruf lesen.
  • Lesen, erstellen und aktualisieren von Kategorien in den Projektadministratoreinstellungen. Sie können auch hier den Stapel-Modus verwenden, um mehrere Kategorien in einem API-Aufruf zu lesen.
  • Lesen, erstellen und aktualisieren der in den Projektadministratoreinstellungen festgelegten Status Satz. Sie können den Stapel-Modus verwenden, um mehrere Status- Sätze in einem API-Aufruf festzulegen.
  • Lesen und erstellen von Referenzen / Links zu Aufgaben, Checklisten, Dokumenten über die Beziehungs-API.

Mithilfe der API können Sie beispielsweise Assets-Daten extrahieren um sie in ein externes System zu exportieren und zurück in das BIM 360-Assets-Modul zu importieren. Sie können auch das Einrichten der Ausgangsdaten automatisieren, um manuelle Aufgaben zu minimieren.

Informationen zu den Produktfunktionen finden Sie in der Hilfedokumentation zu BIM 360 Assets.

Weitere Informationen zur Assets-API finden Sie in der offiziellen API-Dokumentation: https://forge.autodesk.com/en/docs/bim360/v1/tutorials/assets/retrieve-assets-data/.

 

Projekt Administration

Projekt-Vorlage

Gespeicherte Berichte

Beim Erstellen eines neuen Projekts aus einer Projektvorlage, werden neu auch die gespeicherten Berichte berücksichtigt und als solche im neuen Projekt erstellt. Dies hilft bei der Standardisierung der Projektkonfigurationen, da nun auch die Berichte inkludiert sind und spart Zeit da diese Berichte nicht mehr manuell in den neuen Projekten erstellt werden müssen.

 

Insight und Datenauswertung

Datenverbindung

Power BI Connector (Vorschau)

BIM 360 Administratoren und Mitglieder mit der Rolle ‘Führungskräfte’ können neu die Datenextraktion über den Data Connector direkt in Power BI automatisieren. Auf diese Weise können Projektteams mithilfe von verstärkten Business Intelligence-Werkzeugen sofort einen Überblick über die unternehmensweiten Daten erhalten.

Zusätzliche Daten im Daten-Extrakt

Ein Datenextrakt aus BIM 360 enthält neu auch Assets- und Besprechungsprotokolldaten. Darüber hinaus können Teams funktionsübergreifende Beziehungsdaten wie Potenzielle Änderungsaufträge verwenden, die auf Informationsanfragen verweisen, oder Assets, die mit Aufgaben verknüpft sind. Dies erweitert die Sichtbarkeit projektübergreifender Daten für verschiedene Abläufe und trägt zu einer verbesserten Entscheidungsfindung bei.

 

BIM 360 Cost Management

Für die Verwaltung der Kosten in der Ausführungsphase wurden zahlreiche Verbesserungen im BIM 360 Cost Management realisiert:

  • Benutzerdefinierte Freigabe-Abläufe
  • Verbindung von Arbeiten und Budget-Einträgen
  • ‘IF’ Berechnung in benutzerdefinierten Spalten
  • Neue Insight Karten
  • Budget Bericht als PDF-Datei
  • Anpassung der Budget-Vorhersage
  • Verschiedene Verbesserungen bei Änderungsanträgen

Eine ausführliche Beschreibung der Verbesserungen zum Cost Management finden Sie hier:

https://blogs.autodesk.com/BIM 360-release-notes/2021/03/22/bim-360-cost-management-updates-march-2021/

Google Translate

SUBSCRIBE

Für eine E-Mail Subscription bitte einfach auf den Briefumschlag klicken, E-Mail Adresse eintragen und über die Google Feedburner Nachricht bestätigen.

Weitere Blogs

Revit-Dynamo-BIM
Ein Blog über Revit, Dynamo und Building Information Modeling von Oliver Langwich (D)

BIM and BEAM
Autodesk Blog zum Thema BIM im Ingenieurbau (E)

BIMagination
Autodesk Blog zum Thema Infrastruktur (E)

The official Revit Blog
Autodesk Blog zum Thema Revit (E)

RevitDE
Blog von Thomas Hehle rund um Ingenieurbau in Revit (D)

BIM-Plat
Blog von Michael Plat (D/E)

BIM me up!
Blog über Revit, Dynamo und openBIM Themen (D)

The Building Coder
Offizieller Blog von Jeremy Tammik rund um die Revit API

The Revit Kid
Blog und Videotutorials rund um Revit und Dynamo (E)

Featured Links

Holger Klöcker

Holger Klöcker ist bereits seit 2006 bei Autodesk und nach mehreren Jahren in UK und in der Schweiz ist er jetzt in Köln stationiert. Als Mitarbeiter im AEC Technical Sales Team fokussiert Holger sich auf die übergreifenden Produkte für Datenmanagement und Zusammenarbeit – insbesondere die A360 und BIM360 Produktlinien. Nach seinem Architekturstudium an der FH Münster war Holger zunächst in Architekturbüros in Münster und im Rheinland tätig und erlangte so die Mitgliedschaft in der Architektenkammer NRW. Holger war dabei in allen Phasen der HOAI tätig und konnte in verschiedenen Büros den Wechsel vom analogen Zeichnen hin zur digitalen Welt betreuten. 2004 wechselte er zu einem CAD Systemhaus im Rheinland in einer Position als Application Engineer. In seiner Freizeit schlüpft Holger gerne in so unterschiedliche Rollen wie: Hobbykoch, Drachentöter oder Lego-Baumeister.

2 Comments

View by:
Most Recent Oldest
  1. Pingback: Autodesk BIM Collaborate Pro: Unterstützung für DWGs und XREFS • auxalia

  2. Avatarjoerg@sando.de

    0

    0

    WARNUNG!!!
    DesktopConnector Updat V.14.8.0.1381 ändert den Pfadnamen!
    Der Pfad heiß nicht mehr BIM360!!!
    Wer wie wir Dateien in BIM360 gespeichert hat eine großes Problem, da die Daten nicht mehr gefunden werden.
    Als “Notlösung” haben wir den DesktopConnector deinstalliert und eine ältere Version aufgespielt.
    (Unsere Daten sind auf dem amerikanischen Server)

'