twitter youtube facebook linkedin email
Connect with:

BIM Blog

Revit 2022 – Ein Feuerwerk an neuen Funktionen und Verbesserungen zur Steigerung der Effektivität, Effizienz und vor allem für viel mehr Spaß!

Jochen Tanger
28/04/2021

Liebe BIM Blog Leser,

jedes Jahr fiebern wir den neuen Produktreleases entgegen, so auch dieses Jahr mit Revit 2022. Für mich ist es das 17. große Revit Release seit 2004, das ich kennenlernen darf und es ist ganz klar eins, das heraussticht, mit über 80 neuen Funktionen und so vielen erfüllten Kundenwünschen wie noch nie!!

Es gibt mittlerweile so viele Videos und Webseiten von Autodesk, Partnern und Kunden, die alle Neuigkeiten umfangreich beschreiben und einzelne Funktionen als Highlight hervorheben, so dass wir hier unsere Highlights auflisten möchten und dann vor allem die Webseiten und Videos aufführen, auf denen es viele weitere Information gibt.

Hier also unsere Highlights von Revit 2022:

PDF Export

Endlich in Revit integriert, ein nativer Revit PDF Export, inklusive vielen Einstellungsmöglichkeiten zur automatischen Benennung der PDFs, automatischer Erkennung der Plangrößen und Ausrichtung, etc.

Einseitig und zweiseitig geneigte Wände

Nach den geneigten Wänden mit Revit 2021 lassen sich die Querschnitte nun noch flexibler gestalten. So lassen sich einzelne Schichten einer Wand neigen oder mit einem Innen- und/oder Außenwinkel versehen, um eine Bestandsaufnahme realistischer zu gestalten und effizient zu modellieren (ohne umständliche Wege über Körper). Auch einseitig oder zweiseitig geneigte Stützmauern lassen sich hiermit einfach modellieren.

Zusätzlich kann mit Revit 2022 das Profil einer geneigten Wand per Skizze einfach angepasst werden.

Gemeinsam genutzte Parameter in Schlüssellisten

Ein lang ersehnter Kundewunsch wurde hiermit erfüllt, um gemeinsam genutzte Exemplarparameter Schlüssellisten hinzufügen zu können, um gleichzeitig verschiedene benutzerdefinierte (Firmenspezifische) Parameter von Objekten oder Räumen effizient zuordnen zu können. Die Verwendung gemeinsam genutzter Parameter in Schlüssellisten ermöglicht es zusätzlich, Geometrie oder die Sichtbarkeit in Familien durch eine Schlüsselliste noch flexibler zu steuern.

Ein Kundenbeispiel ist ebenfalls die schnelle Anpassung einer Planbeschriftung in eine andere Sprache, gesteuert über die Schlüsselliste.

Flexible Benennung von Planänderungen, also Revisionen z.B. nach ISO 19650-2 

Neben einer alphanumerischen und numerischen Benennung von Revisionen ist nun eine sehr flexible Benennung möglich, so dass z.B. Standards wie die ISO 19650-2 eingehalten werden können.

Aufteilen von Bauteillisten auf mehrere Pläne

Bauteillisten lassen sich mit Revit 2022 endlich auf mehrere Pläne aufteilen, so dass eine Liste, die z.B. zu lang für einen DIN A4 Plan ist, geteilt werden kann und beide Teile auf unabhängige Pläne platziert werden können.

Zusätzlich sind viele weitere Kategorien in “Bauteillisten für mehrere Kategorien” möglich, um effizient eine Auflistung verschiedener Objekte in nur eine Liste  zu ermöglichen.
Außerdem können Bauteillisten nun endlich auch nach Familie oder Typ gefiltert werden.

Raster in 3D Ansichten

Nachdem Geschossebenen seit einiger Zeit auch im 3D sichtbar sind, sind nun endlich auch Raster in 3D Ansichten sichtbar, um noch effizienter zu arbeiten und einen besseren Überblick über das Projekt zu bekommen

Autodesk-Familie laden

Die weltweite Autodesk Bibliothek steht ab sofort jedem Revit Anwender mit nur einem Klick online zur Verfügung, um einmal Familien aus anderen Ländern schnell zur Verfügung zu haben, aber auch um in der DACH Bibliothek mit Filtern und Suchfunktionen viel schneller die gewünschte Familie zu laden.

Verbesserungen in der Gebäudetechnik

Der Schwerpunkt dieses Releases liegt auf dem Engineering. So lässt sich z.B. das Energiemodell deutlich einfacher einstellen und vor allem kontrollieren. Hierzu gibt es bereits einen separaten Blog Post

Neben anderen Funktionen wie z.B. bei Design zu Fertigung oder Verbesserungen bei Verteilerbauteillisten sind es vor allem einige Plattformfunktionen die das TGA-Leben einfacher machen. Hier ist die Mehrfachbauteilauswahl für Beschriftungen erwähnenswert, da es damit möglich ist mit einer Beschriftung auf mehrere MEP-Bauteile Bezug zu nehmen. Die Funktion ergänzt nicht einfach nur den Pfeil sondern es wird auf jedes einzelne Bauteil Bezug genommen. Somit wird in der Beschriftung auch erkannt wenn sich Parameterwerte in den einzelnen Bauteilen unterscheiden.

Als letztes Highlight für die langen TGA-Listen lässt sich noch die Funktion zum Aufteilen von Listen auf mehrere Pläne erwähnen. Dadurch lassen sich nun auch lange Bauteillisten auf Plänen ausgeben ohne den Umweg über Excel gehen zu müssen oder die Listen über Filter manuell aufteilen zu müssen.

Verbesserungen in der Tragwerksplanung, d.h. der Bewehrung, dem Stahlbau, etc.

Die Bewehrung wird immer performanter und flexibler, so lassen sich einzelne Stäbe einer Verlegung verschieben, um Kollisionen zu vermeiden, Bewehrungen und Verlegungen einfach über zwei Punkte modellieren, etc. Im Stahlbau lassen sich die Verbindungen inklusive Regeln in Bibliotheken neu erstellen und per Dynamo Player automatisiert ausführen.

Neue Familienkategorien

Neben den Infrastrukturkategorien, welche ab sofort auch anstatt dem Allgemeinem Modell für die Modellierung genutzt werden können, sind weitere neue Kategorien für verschiedene Bereiche hinzugekommen, damit Sie Ihre Projekte noch übersichtlicher modellieren, filtern und auswerten können.

Hier eine Übersicht: Gastronomieausstattung, Medizinische Ausstattung, Brandschutz, Vertikale Erschließung, Audiovisuelle Geräte, Hinweisschilder, Außenanlagen, Temporäre Konstruktionen, 

Infrastrukturkategorien: Straßen, Widerlager, Lager, Pfeiler, Brückentragwerk, Brückenkabel, Brückenüberbauten, Schwingungsmanagement, Dehnfugen, Spannglieder

RPC 2.0

Nach vielen Jahren haben wir endlich die RPC Familien auf RPC 2.0 aktualisiert und damit auf den neuesten Stand gebracht. Die Texturen bzw. Materialien lassen sich flexibel anpassen und sind viel fotorealistischer geworden. Zusätzlich sind 28 neue RPC Bibliotheksbauteile hinzugekommen, z.B. im Bereich der Möbel oder auch Fahrzeuge. So sind jetzt endlich weitere Fahrzeuge neben dem VW Beatle auswählbar, wenn auch keine deutschen Modelle.

Verbesserte openBIM und Import- / Exportfunktionen

  • IFC 4 Zertifizierung für Architektur und Tragwerksplanung
  • Höhere IFC Performance beim Verlinken und verbesserter Export für die “Geographic Coordinate Reference Informationen”
  • Verlinkung von Inventor Baugruppen als Revit Modell, um komplexe Hersteller Objekte aus dem Maschinenbau sehr effektiv in Revit einzubinden. Sehr interessant auch im Bereich der digitalen Fabrikplanung.
  • Intelligenterer Import und Export von FormIt Modellen
  • Anzeige und Ausrichten von 3D Ebenen importierter 3D Objekte
  • DWG Export mit höherer Qualität bei großen Maßstäben
  • Verknüpfen von Rhino 3DM Dateien

Weitere Highlights

  • Hinzufügen von wichtigen Präfix und Suffix Werten für Bemaßungen, ohne das Maß in Text umwandeln zu müssen
  • Freies Drehen aller Beschriftungen für optimierte Pläne
  • Multi-Kategorie Beschriftungen für effizientes Beschriften, auch von Fassadenpfosten
  • CSV Export von Bauteiltabellen für verbesserten Austausch mit Excel
  • 2D Ansichten für freigegebene Ansichten, damit Projektbeteiligte ohne Revit jederzeit und überall das Modell und Pläne einsehen können, inklusive Kommentarfunktion
  • Farblegenden mit automatischen Pastellfarben, um die Sichtbarkeit bzw. Lesbarkeit der automatischen Farben zu optimieren.
  • 67 neue Dynamo Blöcke sowie Verbesserungen und Aktualisierungen der Generative Design Funktionen mit weiteren Beispielstudien wie Objektplatzierung oder Rasterplatzierung
  • Mehrfachauswahl in Ansichtsfiltern spart viel Zeit bei der Sichtbarkeitseinstellung von Ansichten ein
  • Zahlreiche Verbesserungen der Benutzeroberfläche für ein angenehmeres Arbeiten mit Revit wie Speichern der letzten Einstellungen / Optionen verschiedener Werkzeuge, weiteren Fenstern/Menüs, die sich in der Größe anpassen lassen, etc.

Neben all den oben aufgeführten Highlights gibt es viele weitere Neuerungen, die für einige von Ihnen sicherlich noch wichtiger sind, als die oben aufgeführten. Viele werden Sie in den folgenden Links entdecken und über Videos auch genau kennenlernen:

Wir wünschen Ihnen viele erfolgreiche & effizientere Projekte mit Revit 2022 und vor allem viel Spaß!!!

Ihr Autodesk Team in München

Google Translate

SUBSCRIBE

Für eine E-Mail Subscription bitte einfach auf den Briefumschlag klicken, E-Mail Adresse eintragen und über die Google Feedburner Nachricht bestätigen.

Weitere Blogs

Revit-Dynamo-BIM
Ein Blog über Revit, Dynamo und Building Information Modeling von Oliver Langwich (D)

BIM and BEAM
Autodesk Blog zum Thema BIM im Ingenieurbau (E)

BIMagination
Autodesk Blog zum Thema Infrastruktur (E)

The official Revit Blog
Autodesk Blog zum Thema Revit (E)

RevitDE
Blog von Thomas Hehle rund um Ingenieurbau in Revit (D)

BIM me up!
Blog über Revit, Dynamo und openBIM Themen (D)

The Building Coder
Offizieller Blog von Jeremy Tammik rund um die Revit API

The Revit Kid
Blog und Videotutorials rund um Revit und Dynamo (E)

Featured Links

Jochen Tanger

Jochen Tanger ist seit 2003 bei Autodesk in München als Technical Sales Specialist für die Region Central Europe tätig. Er betreut die Autodesk Vertriebspartner und Kunden im Bereich Architektur und Bauwesen mit Schwerpunkt aller Building Information Modeling (BIM) Lösungen, vor allem Revit und BIM360. Nach seinem Bauingenieurwesen Studium an der FH Nordostniedersachsen, Fachrichtung Umwelttechnik, war Jochen als IT Specialist im CAD Bereich bei IBM tätig, bevor er zu Autodesk wechselte. In seiner Freizeit ist Jochen am liebsten in den Bergen unterwegs; im Sommer zum Mountainbiken und in Klettersteigen, im Winter zum Skifahren und Langlaufen.

1 Comment

View by:
Most Recent Oldest
  1. Avatarl.wichert

    0

    0

    Danke für Info – noch nutzen wird die 2022 Version nicht (PlugIns noch nicht aktualisert) – sind aber gespannt darauf! Besonders PDF Export ist interessant, leider nichts Neues zum Treppenmodul.

'