twitter youtube facebook linkedin email
Connect with:

BIM Blog

Details zum kostenlosen Zugang zu Cloud Collaboration Produkten

In der Ankündigung vom 19.3. haben wir Ihnen mitgeteilt, daß Autodesk kostenlosen Zugang zu Produkten gewährt, die eine Zusammenarbeit von verteilten Teams oder Mitarbeitern aus dem Homeoffice ermöglicht. Neben anderen Produkten möchten wir Ihnen hier nun genauere Details geben, wie Sie mit BIM 360 schnellstmöglich produktiv zusammen arbeiten können.



Was ist der Unterschied zwischen BIM 360 Docs und BIM 360 Design?

BIM 360 Docs: 
Mit BIM 360 Docs können Sie alle Baupläne, Dokumente und Modelle in nahezu jedem Standard-Dateiformat jederzeit für das gesamte Projektteam verfügbar machen, verwalten, überprüfen und genehmigen.

BIM 360 Docs bietet eine zentrale Datenablage mit unbegrenztem Speicherplatz. Projektdaten, die in BIM 360 Docs abgelegt werden können direkt mit Revit oder AutoCAD oder anderen Applikationen geöffnet und bearbeitet werden. Entwurfsänderungen werden als fortlaufende Versionen automatisch mitgeführt und können miteinander verglichen werden.
Weitere Informationen zu BIM 360 Docs finden Sie hier.

BIM 360 Design:
BIM 360 Design enthält alle Funktionen von BIM 360 Docs – zusätzlich können mit BIM 360 Design Planungsteams sicher und in Echtzeit gemeinsam an Revit-Modellen zusammen arbeiten. Es wird dabei die Funktion der Arbeitsteilung in Revit verwendet, bei der mehrere Mitarbeiter und Teams gleichzeitig an einem BIM Model arbeiten. Viele Anwender verwenden bereits die Arbeitsteilung in Revit auf lokaler Ebene, bei der die sog. Zentraldatei im lokalen Netzwerk liegt – häufig wird hier auch der Revit Server verwendet.

BIM 360 Design bietet nun die Möglichkeit, diese Zentraldatei in die Cloud zu legen und so standortunabhängiges Arbeiten im Projektteam zu ermöglichen. Zusätzlich kann der Planungsfortschritt von mehreren Projektteams gleichzeitig verfolgt werden. Darüber hinaus sind in BIM 360 Design auch alle Funktionen von BIM 360 Docs enthalten.
Weitere Informationen zu BIM 360 Design finden Sie hier.

 

Einrichtung des Kontos

Was brauchen Sie, um loszulegen?
Sie können BIM 360 mit nahezu jeder Autorensoftware verwenden und nahezu alle Standard-Dateiformate ablegen. Um die Kollaborationsfähigkeit von BIM 360 Design zu nutzen benötigen Sie entweder Revit oder Civil 3D. 

Sie aktivieren den kostenlosen Zugang zu BIM 360 auf die gleiche Art und Weise, wie zuvor die kostenlose 30-tägige Testversion. Wir haben diesen Weg gewählt, da es die schnellste und einfachste Methode ist, Ihnen den Zugang zu ermöglichen. Die aktuelle Laufzeit dieser Lizenz ist der 31. Mai 2020, ggf. wird diese noch verlängert abhängig davon, wie sich die COVID-19 Situation bis dahin entwickelt. Es ist ausdrücklich erlaubt, mit dieser Lizenz kommerziell zu arbeiten.

Wählen Sie diesen Link, um den Zugang zu BIM 360 Docs zu aktivieren

Wählen Sie diesen Link, um den Zugang zu BIM 360 Design zu aktivieren (darin ist BIM 360 Docs enthalten – eine zusätzliche Aktivierung von BIM 360 Docs ist NICHT nötig)

 

Damit Mitarbeiter über BIM 360 zusammen arbeiten können (beispielsweise aus dem Homeoffice) sollten die folgenden spezifischen Systemanforderungen erfüllt sein:

 

Einrichtung von BIM 360 Docs

Die ersten Schritte zur Einrichtung des Kontos werden vom Kontoadministrator vorgenommen. Wie genau Sie dabei vorgehen, ist in diesem Video genauer dargestellt:

 

Die weiteren Schritte zur Einrichtung von Projekten, Einladen von Mitgliedern und weitere projektrelevante Einstellungen werden vom Projektadministrator vorgenommen. Wie genau Sie dabei vorgehen, ist in diesem Video genauer dargestell:

 

Einrichtung der Zusammenarbeit in der Cloud

Um im Team in der Cloud zusammen zu arbeiten, sind im wesentlichen 3 vorbereitende Schritte notwendig. Diese sind vom Projektadministrator vorzunehmen:

Erstellen der Teams

In der Project Admin Umgebung sollten Sie unter dem Punkt “Design Collaboration” die einzelnen Projekt Teams einrichten. Ein Projektteam ist jeweils eine Gruppe von Mitarbeiteren, die auf einen bestimmten Ordner in der BIM 360 Ordnerstruktur Zugriff haben, in dem die Revit Zentraldatei abgelegt ist.

 

Hochladen der Zentraldatei

Im nächsten Schritt sollten Sie die Zentraldatei hochladen und damit die Zusammenarbeit initiieren. Öffnen Sie in Revit die betreffende Datei, die Sie als neue Zentraldatei mit dem Team teilen wollen. Wählen Sie den Befehl “Zusammenarbeit > Zusammenarbeit” und wählen Sie die Option “In der BIM 360 Dokumentenverwaltung”.

Falls diese Option nicht verfügbar sein sollte oder ausgegraut ist, stellen Sie sicher, daß der Mitarbeiter unter der gleichen ID, in der dieser in Revit angemeldet ist, zu dem Projekt in BIM 360 eingeladen ist und einem Team zugeordnet ist, wie oben angegeben.

 

Zugriff der Mitarbeiter auf die Zentraldatei

Die grundsätzliche Arbeitsweise der Zusammenarbeit über die Cloud ist für Anwender, die bereits mit der Arbeitsteilung vertraut sind, die gleiche. Ein wesentlicher Unterschied ist allerdings, die Art des Zugriffs auf die Zentraldatei.

Anstatt auf die Datei in dem lokalen Netzwerk oder über den Revit Server zuzugreifen, wählen Sie den Zugriff aus dem BIM 360 Menü im Revit Startbildschirm. Hier sind alle Projekte aufgelistet, an denen der Mitarbeiter beteiligt ist und es kann direkt auf die Datei zugegriffen werden.

Einmal geöffnet können Sie wie gewohnt zusammen an dem Revit Projekt arbeiten.

Eine detailierte Vorgehensweise zur Einrichtung von BIM 360 Design sowie weitere Hinweise zur Multi-Team-Funktionalität finden Sie hier:

 

FAQ:

Wir haben ein Hilfedokument (in englischer Sprache) veröffentlicht welches die Fragestellungen rund um dieses kostenlose Softwareangebot behandelt. Sie finden das Dokument unter diesem Link!

 

 

 

Google Translate

SUBSCRIBE

Für eine E-Mail Subscription bitte einfach auf den Briefumschlag klicken, E-Mail Adresse eintragen und über die Google Feedburner Nachricht bestätigen.

Featured Links

Holger Klöcker

Holger Klöcker ist bereits seit 2006 bei Autodesk und nach mehreren Jahren in UK und in der Schweiz ist er jetzt in Köln stationiert. Als Mitarbeiter im AEC Technical Sales Team fokussiert Holger sich auf die übergreifenden Produkte für Datenmanagement und Zusammenarbeit – insbesondere die A360 und BIM360 Produktlinien. Nach seinem Architekturstudium an der FH Münster war Holger zunächst in Architekturbüros in Münster und im Rheinland tätig und erlangte so die Mitgliedschaft in der Architektenkammer NRW. Holger war dabei in allen Phasen der HOAI tätig und konnte in verschiedenen Büros den Wechsel vom analogen Zeichnen hin zur digitalen Welt betreuten. 2004 wechselte er zu einem CAD Systemhaus im Rheinland in einer Position als Application Engineer. In seiner Freizeit schlüpft Holger gerne in so unterschiedliche Rollen wie: Hobbykoch, Drachentöter oder Lego-Baumeister.

0 Comments