twitter youtube facebook linkedin email
Connect with:

BIM Blog

Autodesk BIM 360 Design erweitert weltweite Kollaborationsmöglichkeiten durch europäisches Rechenzentrum

  • BIM 360 Design unterstützt Projektkontinuität und Flexibilität am Arbeitsplatz
  • Anwenderzahlen seit Februar 2020 um 350 Prozent gestiegen
  • Collaboration for Plant 3D ist ab sofort Teil von BIM 360 Design

Autodesk BIM 360 Design, Teil der Autodesk Construction Cloud, erweitert ab sofort sein Angebot durch folgende Dienstleistungen und Funktionen: Ein neues Rechenzentrum in Europa bietet die primäre Speicherung von Produktdaten – darüber hinaus ist Collaboration for Plant 3D, eine Software für den Anlagenbau, in BIM 360 Design enthalten. BIM 360 Design kommt aktuell in mehr als 150 Ländern bei über 40.000 Projekten zum Einsatz. Die Baumanagement-Software ermöglicht Anwendern in den Bereichen Architektur, Ingenieurs- und Bauwesen eine Zusammenarbeit in Echtzeit und von jedem Standort aus – innerhalb der eigenen Firma oder gemeinsam mit anderen Unternehmen und Disziplinen.

Die Einführung eines Rechenzentrums in Europa zeigt die zunehmend weltweite Beliebtheit von BIM 360 Design und kommt der Nachfrage von Autodesk-Kunden nach mehr Flexibilität bei der Speicherung ihrer Projektdaten nach.

„Das exponentielle Wachstum der Cloud-Collaboration-Nutzer von BIM 360 Design in den letzten zwei Jahren zeigt, dass Projekte und die dazugehörigen Teams immer komplexer werden“, so Nicolas Mangon, Vice President für AEC Business Strategy and Marketing bei Autodesk. „Gerade in der aktuellen, noch nie dagewesenen Situation gibt es einen gesteigerten Bedarf an Projektkontinuität aber auch an Flexibilität der Teams – BIM 360 Design ermöglicht es Projektteams von unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Zeit ein gemeinsames Ziel zu verfolgen.”

So hat sich die Zahl der BIM-360-Design-Abonnenten allein in Europa seit Beginn des ersten Quartals des Jahres 2020 etwa verdoppelt. Zudem ist die Anzahl der neuen Projekte im Bereich BIM-360-Design weltweit um etwa 350 Prozent gestiegen, seit sich Mitte Februar die Arbeitsumgebung vom Büro ins Homeoffice verschoben hat. Im Rahmen der globalen Antwort von Autodesk auf die COVID-19-Pandemie ist BIM 360 Design für Revit bis zum 31. Mai 2020 kostenfrei über das Extended Access Program von Autodesk verfügbar.

Integration von Collaboration for Plant 3D

Eine weitere Neuerung bei BIM 360 Design ist die Verknüpfung mit dem AutoCAD Plant 3D Toolset. Wie BIM 360 Design for Revit und Civil 3D ist das Angebot für den Anlagenbau ab sofort Teil der Cloud-Lösung von Autodesk und nennt sich „Collaboration for Plant 3D“. Durch dieses Angebot können Anlagenentwickler, -ingenieure und Projektteams effektiver Zugangsberechtigungen verwalten, Dateien sicherer austauschen und besser über Zeitzonen, Disziplinen oder verschiedene Unternehmen hinweg zusammenarbeiten.

Bei Black & Veatch fördert Plant 3D die Cloud-Zusammenarbeit: Teams haben die Möglichkeit Entwürfe von Anlagen von überall und jederzeit miteinander zu teilen. Bild zur Verfügung gestellt von Black & Veatch.Bei Black & Veatch fördert Plant 3D die Cloud-Zusammenarbeit: Teams haben die Möglichkeit Entwürfe von Anlagen von überall und jederzeit miteinander zu teilen.

Bild zur Verfügung gestellt von Black & Veatch.

 

 

 

 

Vorteil für bestehende BIM 360 Design Kunden

Auch bestehende Kunden und Anwender von BIM 360 Design können vom neuen europäischen Rechenzentrum profitieren. Kunden können zusätzliche Lizenzen erwerben und damit ein Konto auf dem europäischen Rechenzentrum eröffnen. Neue Projekte können dann entweder auf dem US Server oder auf dem europäischen Server gehostet werden und die Lizenzen dabei flexibel zugewiesen werden.

Weitere Detailinformationen zum neuen europäischen Rechenzentrum für BIM 360 Design finden Sie in diesem FAQ Dokument.

 

 

Google Translate

SUBSCRIBE

Für eine E-Mail Subscription bitte einfach auf den Briefumschlag klicken, E-Mail Adresse eintragen und über die Google Feedburner Nachricht bestätigen.

Weitere Blogs

Revit-Dynamo-BIM
Ein Blog über Revit, Dynamo und Building Information Modeling von Oliver Langwich (D)

BIM and BEAM
Autodesk Blog zum Thema BIM im Ingenieurbau (E)

BIMagination
Autodesk Blog zum Thema Infrastruktur (E)

The official Revit Blog
Autodesk Blog zum Thema Revit (E)

RevitDE
Blog von Thomas Hehle rund um Ingenieurbau in Revit (D)

BIM me up!
Blog über Revit, Dynamo und openBIM Themen (D)

The Building Coder
Offizieller Blog von Jeremy Tammik rund um die Revit API

The Revit Kid
Blog und Videotutorials rund um Revit und Dynamo (E)

Featured Links

Holger Klöcker

Holger Klöcker ist bereits seit 2006 bei Autodesk und nach mehreren Jahren in UK und in der Schweiz ist er jetzt in Köln stationiert. Als Mitarbeiter im AEC Technical Sales Team fokussiert Holger sich auf die übergreifenden Produkte für Datenmanagement und Zusammenarbeit – insbesondere die A360 und BIM360 Produktlinien. Nach seinem Architekturstudium an der FH Münster war Holger zunächst in Architekturbüros in Münster und im Rheinland tätig und erlangte so die Mitgliedschaft in der Architektenkammer NRW. Holger war dabei in allen Phasen der HOAI tätig und konnte in verschiedenen Büros den Wechsel vom analogen Zeichnen hin zur digitalen Welt betreuten. 2004 wechselte er zu einem CAD Systemhaus im Rheinland in einer Position als Application Engineer. In seiner Freizeit schlüpft Holger gerne in so unterschiedliche Rollen wie: Hobbykoch, Drachentöter oder Lego-Baumeister.

0 Comments

'